Get Adobe Flash player

Technische Hinweise zum Einbau von Straßenerzeignissen aus Beton

1 Planung  
1.1  Allgemeine Hinweise  
1.1.1 Betonsteinpflaster  
Bereits bei der Planung ist zu berücksichtigen, ob das Pflaster von Hand oder maschinell verlegt werden soll. Insbesondere bei maschineller Verlegung ist die Wahl von Steinen mit Abstandhaltern von 1,5 bis 2,5 mm Dicke zu erwägen. Abstandhalter sind jedoch kein ausreichender Ersatz für Fugen Pflasterflächen sollen möglichst mit einer Linienentwässerung versehen werden. Bei Punktentwässerten Flächen sollte das Pflaster in der Umgebung des Einlaufs in Trockenmörtel verlegt werden.   
Pflasterflächen dürfen nicht mit zu starken Mulden geplant werden (Gefahr von Kantenplatzungen).   
Im Fischgrätenmuster oder im Schachbrettmuster (Blockverband) verlegte Rechtecksteine sollten nicht für Pflasterflächen Verwendung finden, die dem Lkw-Verkehr ausgesetzt sind.   
Kurven von Geh- und Radwegen sollten möglichst im Odenwälder Verband gepflastert werden. Dabei wird das Pflaster in schmalen Bahnen mit unterschiedlich breiten Fugen verlegt, wobei die Bahnbreite dem Kurvenradius angepaßt werden muß.   
Der Bedarf an Steinen oder Platten pro Quadratmeter verlegter Fläche schließt die Fugen ein. Dementsprechend werden die Erzeugnisse so geliefert, daß die bestellte Fläche unter Einhaltung des Rastermaßes belegt werden kann.  

  
1.1.2 Bordsteine und Rinnenplatten   
Bordsteine müssen stets mit durchgehender Rückenstütze und ausreichengem Fugenabstand in Beton verlegt werden.     
Bordsteinfugen bleiben in der Regel offen. Sofern ein angrenzender Gehweg unter Verwendung von Bettungssand gepflastert oder plattiert werden soll, müssen allerdings die Fugen auf der Rückseite der Bordsteine in Höhe des Bettungssandes abgedichtet werden, um das Abfließen des Sandes zu verhindern.   
Rinnenplatten werden mit ausreichend breiten Fugen in Beton verlegt. Die Fugen sind mit Mörtel vollständig auszufüllen. Zusätzliche Dehnungsfugen sind einzuplanen.   
Zur dauerhaften Entwässerung von Fahrbahn bzw. Gehweg ist eine ausreichende Höhendifferenz zwischen Straßenpflaster und Entwässerungsrinnen bzw. zwischen Gehwegbelag und Bordstein vorzusehen.   

 

1.2 Besondere Hinweise 
1.2.1 Pflasterflächen im Industriebereich
 
Die örtliche Pressung infolge von Radlasten kann in hochbelasteten Industriebereichen mehr als das doppelte der im Straßenverkehr zulässigen ausmachen (Punktbelastungen). Deshalb sind besonders hier die Einhaltung ausreichender Fugenbreiten, die Verwendung von Steinen mit entsprechender Dicke sicherzustellen sowie Maßnahmen zur Vermeidung von Spurbildung zu treffen (z.B. geeignetes Bettungsmaterial).  
  
1.2.2 Überdachte Pflasterflächen   
Überdachte Pflasterflächen, die nicht der Witterung ausgesetzt sind, erfordern besondere planungs- und ausführungstechnische Maßnahmen, z.B. im Hinblick auf Unterbau, Bettung, Fugenmaterial und Entwässerung.  

 
1.2.3 Besondere Verkehrsbelastungen 
Besondere Verkehrsbelastungen (z.B. an stark belasteten Bushaltestellen) erfordern Steine mit günstigen Seitenverhältnissen, einen gut verdichteten Unterbau und eine entsprechende Tragschicht. Es empfiehlt sich, das Betonsteinpflaster z.B. in einem geeigneten Splittgemisch oder in Trockenmörtel zu verlegen und anschließend einzuschlämmen.  
  
2 Ausführung 
2.1 Allgemeines
 
In Ergänzung zu den Ausführungsbestimmungen der VOB sind " Technische Hinweise zur Lieferung von Straßenbauerzeugnissen aus Beton" des BDB, Fassung Aug. 1990, das Merkblatt " Flächenbefestigungen mit Pflaster- und Plattenbelägen " der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, Ausgabe 1990 sowie die Liefer- und Verlegeanweisungen der Hersteller zu beachten.  
  
2.2 Abnahme der Lieferung 
Unmittelbar nach eintreffen der Betonerzeugnisse auf der Baustelle - zumindest anhand des Lieferscheins und durch Inaugenscheinnahme - sorgfältig zu prüfen, ob die Lieferung der Bestellung entspricht. Bestehen Zweifel oder Bedenken, darf mit den Verlegearbeiten nicht begonnen werden, ehe eine Klärung erfolgt ist.

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
07.00 - 16.45 Uhr
 
Freitag
07.00 - 15.45 Uhr

 

Wetter online